Pate - Bergische Tierfreunde

Direkt zum Seiteninhalt
Übernehmen Sie eine Patenschaft :

Warum es Patenschaften gibt
Die Bergischen Tierfreunde nehmen die ihnen anvertrauten Tiere in die jeweilige Pflegefamilie auf – und dort bleiben diese bis ein neues, gutes Zuhause gefunden wurde.

Wie lange dies dauert, kann man schlecht vorhersagen. Fakt ist, dass natürlich junge, gesunde und dem gängigen Schönheitsideal entsprechende Tiere mehr Interessenten ansprechen und sich dadurch auch die Chance erhöht, dass die „richtigen“ Menschen dabei sind.

Wenn wir können, helfen wir aber jedem Tier, ob jung oder alt, gesund oder krank. Es kann also sein, und dessen sind wir uns durchaus bewusst, dass ältere, kranke oder „schwierige“  Tiere bis an ihr Lebensende in der Pflegefamilie der Bergischen Tierfreunde bleiben. Für die Tiere, wo dies sehr wahrscheinlich der Fall sein wird, haben wir die Möglichkeit einer Patenschaft eingerichtet!

Was es bedeutet, eine Patenschaft für einen Hund/eine Katze zu übernehmen?
Zuerst einmal bedeutet es eine finanzielle Unterstützung in Form einer jährlichen Zahlung von mindestens 60 Euro.
Sie werden in losen Abständen per Brief oder per E-Mail über die Neuigkeiten Ihres Patentieres unterrichtet.
Sie werden selbstverständlich informiert, falls doch noch eine Vermittlung stattfinden sollte oder das Tier verstirbt.
Und, das Beste zum Schluß:
Sie können Ihr Patentier in Abstimmung mit der Pflegefamilie besuchen!!!

Antrag auf Patenschaft (click)
Zurück zum Seiteninhalt