Katzen - Bergische Tierfreunde

Direkt zum Seiteninhalt
Grundsätzliches zur unserer Tiervermittlung, bitte vor Kontaktaufnahme lesen ( unsere Arbeitsweise - klick)

Nancy

Nancy ist eine ca. 6 jährige zierliche, recht kleine Katze.
Sie sucht ein Zuhause bei Katzenliebhabern, die mit ihr schmusen, ihr aber auch ihre Ruhe lassen, wenn sie das möchte.
Zu Kindern ist sie freundlich, sie sollten aber nicht zu klein sein.
Sie möchte auf jeden Fall nach einer Eingewöhnungszeit Freigang.
In der Pflegestelle leben noch zwei Kater, die braucht sie nicht um glücklich zu sein.

Nancy ist kastriert, gechipt, entwurmt und wartete jetzt nur noch auf
Menschen, die sie verwöhnen möchten.



Kalea
KALEA  bedeutet auf hawaiianisch  "Glück". Und dies hatte sie definitiv, als sie in der Nacht vom 10. auf den 11.  Januar völlig entkräftet und verwirrt von einem Tierfreund in  der FERRENBERGSTRASSE in  BERGISCH GLADBACH gefunden wurde. Dieser  kontaktierte unsere Tierschutzkollegen der Dogman Tierhilfe e.V. und diese waren  prompt da und brachten die Katze in die Notaufnahme der Tierklinik Wodecki.
Über unsere Tierärztin,  die die Katze vielleicht tätowiert hat (dies lässt sich durch die gerade noch  lesbaren Anfangsbuchstaben des Tattoos nur vage erahnen, die darauffolgenden  Zahlen sind leider nicht mehr leserlich) kam der Kontakt von Dogman zu uns  zustande. In diesem Zusammenhang möchten wir uns total herzlich bei der Dogman  Tierhilfe e.V. und unserer dortigen Ansprechpartnerin Sandra Klein für die tolle  Zusammenarbeit bedanken!
Inzwischen durften wir KALEA aus der stationären Behandlung der Tierklinik Wodecki abholen (auch an dieses gesamte Team geht unser Dank für die perfekte Notfallversorgung,die Stabilisierung und für das liebevolle Päppeln). Die schwarze Schönheit lebt nun in einer unserer fürsorglichen Pflegestellen in 51515 Kürten.
Inzwischen steht fest:
Laut Einschätzung der Tierärzte ist sie mindestens 14 Jahre alt!
Kalea hat eine chronische Niereninsuffizienz und benötigt ein recht teures Spezialfutter und Medikamente.
Sie hat massive Kieferentzündung (die mit Antibiotika behandelt wurde).
Da sie an einer sehr schmerzhaften chronischen Zahnentzündung leidet (FORL – Feline Odontoklastische Resorptive Läsion) sollten – sobald sie hierzu stabil genug ist – auch ihre vier Restzähne gezogen werden.

Kalea ist viel zu mager und hat schlechtes Fell. Hier wird als Ursache die massive Schilddrüsenüberfunktion vermutet. Auch hierfür bekommt sie Medikamente.
Sie hat eine Ballenverletzung vorne links (die mit Salbe behandelt wird). Hier handelt es sich um einen eitrigen Abszess aufgrund einer eingewachsenen Kralle.
Und es besteht der Verdacht, dass Kalea taub ist…
Die gute Nachricht: sie hat kein FIP, keine Leukose. Und sie ist sehr sehr lieb! Und genießt die liebevolle Fürsorge, die sie in ihrer Pflegestelle erhält, tagtäglich in vollen Zügen!
Sie ist eine sehr liebe, menschenbezogene Katze und hat sich sehr schnell in ihrer Pflegefamilie eingelebt.
Dies wiederum kann bedeuten, dass sie ein liebevolles Zuhause hatte und vielleicht irgendwo schmerzlich vermisst wird!?!

Deshalb bitten wir euch jetzt dringend um eure Mithilfe! Wenn ihr im Umkreis der Ferrenbergstraße in Bergisch Gladbach wohnt und/oder hört, dass eine ältere, schwarze Katze vermisst wird, dann denkt bitte an KALEA! Vielleicht gelingt es uns doch noch, ihren Besitzer ausfindig zu machen! KALEA ist noch nicht zur Vermittlung freigegeben.
Zurück zum Seiteninhalt