Clara

Neues von Clara Januar 2016

Liebe Paten von CLARA , liebe Tierfreunde,

zum Jahresende möchten wir euch aktuelle Photos v on unserer Patenhündin CLARA zeigen, die uns im Moment mit einer massiven Schwellung an der linken Schulter (siehe Photo) etwas Sorgen bereitet.
Ansonsten hat sich ihr körperlicher Zustand in den letzten Monaten sehr gebessert – vor allem hat sie toll abgenommen und schafft nun bereits locker konditionell und muskulär einen Spaziergang von einer Stunde am Stück. Zur Erinnerung: zu Beginn waren kaum 10 Minuten möglich!

Wir sind sehr stolz auf das durch und durch liebe Mädchen.
Besonderen Gefallen hat sie inzwischen an unserer 10 Jahre alten Tochter gefunden.
Und diese Liebe beruht absolut auf Gegenseitigkeit…

Anfang des Jahres möchten wir bei ihr in Narkose ihr schlimmes Gebiss reinigen lassen.
Der Tierarzt ist der Meinung, dass sie inzwischen stabil genug dazu ist und auch wir würden uns freuen, wenn dieser böse Keimherd eliminiert werden kann! Noch zwei, drei Kilo weniger auf den Rippen würden ihr gut tun, aber wie bei uns Menschen geht es zu Beginn des Abnehmens recht flott – aber dann sind die letzten Kilos trotz speziellem Diätfutter die Hartnäckigsten…

Wir bedanken uns von Herzen bei Clara's Paten, die ermöglichen, dass es dieser feinen Hündin an nichts mangelt!

Sei en Sie sehr lieb gegrüßt von

Clara's Patenmama Karin

 

 

   

Von unseren Tierschutzkollegen von D.U.O. auf Ibiza haben wir eine neue Patenhündin übernommen, die ihren Lebensabend auf der Insel bei unserer ersten Vorsitzenden und ihrer Familie und Hunden verbringen darf.

Das 8 + Jahre alte (das weiß niemand so genau) Golden Retriever Mädchen ist eine Seele von Hund, aber körperlich ein Wrack. Jahrelang wurde sie als Gebärmaschine missbraucht und landete nun im Tierschutz/ bei DUO, da sie nicht mehr schwanger wurde.

CLARA hat einige Kilos zu viel auf den Rippen, Geschwüre am ganzen Körper, kaum Muskulatur und sie ist handscheu was darauf schließen lässt, dass sie die Hand des Menschen nicht ausschließlich in guter Erinnerung hat.

Ihr Fell war derart verfilzt, dass der komplette Bauch geschoren werden müsste und wunde Stellen zum Vorschein kamen.

Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit hatten diese so wunderbar „lächelnde“ Hündin von D.U.O. zu übernehmen und werden sie niemals enttäuschen!

Eine liebevolle, fürsorgliche Umgebung, geruhsame Spaziergänge und wenig, aber qualitativ hochwertiges Futter werden bestimmt dazu führen, dass sie sich bald wieder wohler in ihrem Fell fühlt und natürlich freuen wir uns, wenn sich Paten finden, die uns hierbei finanziell unterstützen…

 
 
 
 
 






zurück zur Übersicht