Pepe




Neues vom Patenhund PEPE Januar 2016


Liebe Paten von PEPE , liebe Tierschutzfreunde,

es ist mal wieder an der Zeit „frische“ Photos von unserem Paten hund PEPE zu senden und
in Anbetracht des bald vergangenen Jahres möchten wir uns bei den Paten für die Treue und Unterstützung
für den kleinen Kerl von Herzen zu bedanken!
PEPE hat nur zwei Paten und dadurch sind seine Kosten bei weitem nicht abgedeckt – vielleicht möchte sich ja noch jemand von euch, der das nun liest, im Kreise der Paten für PEPE einreihen? Das wäre zu schön!

PEPE geht es soweit gut! Munter spaziert er durch das DUO-Land, sehr oft wie Photo Nr. 3
zeigt sogar auf 2 Pfoten ;-)
Weiterhin entscheidet ER, WANN er WAS möchte! Der „Freigeist“ wird sich sehr wahrscheinlich
diesbezüglich nie ändern…
Aber er kann in einem Umfeld leben, das ihm genau DAS gibt, was das Unikum braucht…

Im Namen des ganzen amtierenden Vorstandes bedankt sich sehr herzlich die

Karin Müller
1. Vorsitzende
Bergische Tierfreunde e.V.
Schultheismühle 5

51515 Kürten
Tel.: 02268 907440
www.Bergische-Tierfreunde.de

 

Neues vom „Fellmonsterchen“ Patenhund PEPE Juni 2015


Liebe Paten von dem kleinen „Fellmonsterchen“ PEPE, liebe Tierfreunde, heute wird es wieder mal Zeit euch von dem Patenhund PEPE zu berichten.

Der charmante, aber weiterhin sehr eigensinnige Kerl hat mit seinem feschen Haarschnitt die Sommersaison auf Ibiza eingeläutet! Wenn ihm danach ist lässt er sich von seinem Pflegefrauchen Christiane streicheln, von echter, gründlicher Fellpflege hält er jedoch leider nichts.
Also blieb uns nichts weiter übrig, als ihn mit der Unterstützung eines Tierarztes und einer kurzen Narkose von seinem dicken, verfilzten Pelz zu befreien; und zwar bevor dies zu gesundheitlichen Problemen führen könnte. Der Bube hat das alles prima weggesteckt undes sieht ganz so aus, als fühle er sich jetzt in seinem noch vorhandenen Fell so richtig wohl.
Wir finden, er sieht nun so richtig schick aus und den „Beweis“ liefern wir Ihnen mit zwei aktuellen Photos! Danke an die, die PEPE mit Ihrer Patenschaft unterstützen!


 

zurück zu Aktuelles -->

Bei einem ihrer Besuche auf der Mittelmeerinsel Ibiza entdeckte unsere erste Vorsitzende, Karin Müller bei der Hundeauffangstation Can Dog ein kleines, zotteliges Häufchen Elend,
dem vor Angst fast die Augen aus dem Kopf rauszufallen schienen.


Dank der seit 16 Jahren bestehenden guten Verbindung zu Christiane, die wiederum die Tierschutzorganisation D.U.O. auf Ibiza leitet konnte PEPE, so heißt der kleine Hundemann, aus der Hundeauffangstation aus- und ins schöne DUO Land einziehen. Jedoch war vor Anfang an klar, dass
PEPE nach Deutschland reisen soll, um hier ein liebevolles Zuhause zu finden.
A lso wurde er gechipt, kastriert, geimpft, entwurmt - also quasi reisefertig gemacht.

Als dann ein Flugpate gefunden war durfte er im Juli 2013 zu einer unserer sehr erfahrenen Pflegestellen nach Kürten ziehen.

Trotz der liebevollen Umgebung zeigt sich das Zusammenleben mit ihm von Woche zu Woche schwerer. So schnappte er für uns vollkommen unerwartet zu, um nur einige Minuten später mit lieben Blick und "bitte bitte" machenden Pfötchen Schmuseeinheiten zu fordern. Trotz allem fand sich eine liebe Familie in Würselen, die ihn bei sich aufnehmen wollte. Diese Familie unterstützt PEPE auch noch heute als Pate, wofür wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchten. Aber trotz aller Versuche ein für alle Parteien angenehmes Zusammenleben zu ermöglichen zeigte sich immer mehr, dass PEPE ganz ausgeprägt seinen eigenen Kopf und seine eigene Vorstellung vom Zusammenleben mit Menschen hat. Dies zeigte sich auch nach einem erneuten Umzug in seine Pflegestelle. Nachdem auch ausgedehnte veterinärmedizinische Untersuchungen keinen Rückschluss auf eine Ursache seines besonderen Verhaltens geben konnten entschlossen wir uns zu einem ganz besonderen Schritt:



Er flog im Dezember 2013 wieder zurück nach Ibiza und lebt nun dort im DUO Land, wo niemand etwas von ihm fordert und er sich auf dem großen Areal unter lieben Artgenossen frei bewegen kann. Natürlich hat er auch freien Zugang in die Finca und wird nicht in einem Zwinger gehalten. Seine Gemütsverfassung ist absolut tagesabhängig, mal möchte er Aufmerksam- keiten, mal grummelt er nur und verzieht sich lieber. Nur mal eben kurz ein Leckerlie stibitzen, das geht immer...

Wir wünschen uns für diesen ganz besonderen Hund ganz besondere Menschen, die eine Patenschaft für ihn übernehmen, denn selbstverständlich tragen die Bergischen Tierfreunde weiterhin die für ihn anfallenden Kosten im DUO Land. Und wenn seine Paten mal auf Ibiza Urlaub machen sollten kann man den trotz allem sehr liebenswerten Grummelkopf auch gerne besuchen.

 

 

 

 

 

Oktober 2017

Dem kleinen Pepe geht es prima – auf den Photos ist noch sein Sommerhaarschnitt zu erkennen, den er im August erhalten hat. Dieses Mal war er bei der Fellpflege sehr geduldig und alle hoffen, dass er sich auch beim nächsten Mal so kooperativ zeigt. Dass der Hundemann ein Unikum ist, den man mit seinen Ecken und Kanten so lieben muss wie er ist . Wenn ihm etwas nicht passt, dann reagiert er weiterhin heftig.
Immer wieder zeigt sich im täglichen Umgang mit ihm, dass es die richtige Entscheidung war, dass er für immer bei DUO leben darf – wo man ihn so annimmt , wie er ist!

Wir würden uns sehr über Paten freuen, die auch in Zukunft seine bestmöglichste Versorgung gewährleisten.


 

 

 

Pepe kommt ursprünglich von DUO Ibiza.
Informationen über Mittelmeerkrankheiten.
 






zurück zur Übersicht