Dennis

Neues von Dennis Juni 2015

Liebe Tierfreunde und ganz besonders liebe Paten von DENNIS, es ist mal wieder an der Zeit sich zu melden um zu berichten, wie es dem kleinen Hundeschatz DENNIS geht.

Leider hatte er sich vor ungefähr 2 Monaten eine fiese Erkrankung des Magen-Darmtraktes zugezogen.
Als die Hausmittelchen seiner Pflegefamilie keine Besserung mit sich brachten und er auch rasant abnahm (dabei ist er sowieso bereits zuvor sehr schlank gewesen) war natürlich der Besuch beim Tierarzt angesagt.

Aber trotz Medikamente und Spezialfutter hing der Kerl einige Wochen echt durch und hatte sogar keine Freude daran, mit seiner Pflegefamilie spazieren zu gehen.


Zumeist lag er auf seinem Lieblingsplatz im Garten (siehe Photo), von dem aus er – obwohl er kaum etwas sehen kann – den besten Ausblick hat!

Inzwischen ist aber wieder alles gut und von den gut 2 verlorenen Kilos hat er bereits wieder eines zugenommen.
Er frisst wieder mit großem Appetit und der Durchfall ist „Thema von gestern“, was endlich zu wieder entspannten Nächten für ihn und für seine Pflegefamilie (DENNIS schläft mit im Schlafzimmer und manchmal sogar mit im Bett) führt!


Somit ist also alles wieder gut und wir möchten uns ganz lieb bei den Paten für die Unterstützung bedanken…


Dennis beim Hundefänger

DENNIS ist ein spanischer Perro de Agua - Mix, also ein Wasserhund-Mischling.
Er stammt ursprünglich von der Insel Ibiza und wurde dort von seinen früheren Besitzern gemeinsam mit seinen Eltern und seinen beiden Brüdern in erbärmlichem Zustand beim Hundefänger abgegeben und dadurch seinem Schicksal überlassen.

Zum Glück konnten die Tierschützer von www.Duo-Ibiza.de das kleine und geschwächte Häuflein Elend übernehmen.

Sein Körper war total geschwächt und er kämpfte tapfer gegen eine Parvoviroseinfektion, die er nach einem mehrwöchtigen stationären Tierkliniksaufenthalt zum Glück überlebte!

Inzwischen hat sich Dennis gut in eine Umwelt, die ihm so zuvor so nicht bekannt war, eingelebt. Dies ist umso mehr beachtlich, da Dennis sehr stark sehbehindert ist.

Ein Elektroretinogramm - durchgeführt von einem Augenspezialisten - hat ergeben, dass er fast ganz blind ist und es sich um eine angeborene Behinderung handelt, die leider nicht operabel ist.

Mit anderen Hunden verträgt sich der im Dezember 2011 geborene Rüde prima, fremden Menschen begegnet er jedoch mit größtem Mißtrauen.
Er ist so ein Typ Hund, der sein Herz ganz besonders einem einzigen Menschen schenkt und diesen dann bedingungslos liebt - und dies ist in diesem Fall sein Pflegefrauchen.
Sein Pflegeherrchen darf ihn, obwohl er bereits seit Juli 2012 in dieser liebevollen Pflegestelle lebt, immer noch nicht anfassen und wenn man ihn zu sehr bedrängen würde, so würde er auch schnappen.

Wir möchten diesen Hund mit diesem "speziellen" Charakter nicht mehr aus seiner inzwischen vertrauten Umgebung herausreissen und würden uns über die Übernahme einer Patenschaft sehr freuen!

Auch wenn sich Dennis nicht wirklich über Besuch freut, so können ihn seine Paten natürlich gerne in seiner Pflegestelle kennenlernen. Seine Pflegefamilie freut sich ganz bestimmt darauf und bedankt sich ganz herzlich für die Übernahme einer Patenschaft!

Kennenlerntermine können gerne unter der Tel.: 02268 907440 vereinbart werden.
 


...und so sieht er aus wenn er sich in frisch gemähtem Gras gewälzt hat, eines seiner Hobbys!






zurück zur Übersicht