Grundsätzliches zur Tiervermittlung, bitte vor Kontaktaufnahme lesen:

Wie wir arbeiten:

Gleich vorneweg, wir arbeiten alle ausschließlich ehrenamtlich und opfern gerne einen großen Teil unserer Freizeit für den Tierschutz.
Bereits bei Vereinsgründung der Bergischen Tierfreunde e.V. stand fest, dass wir mit Pflegestellen arbeiten wollen.
Nichts kommt dem späteren Leben eines Tieres in einer Familie nach Vermittlung so nahe wie der Aufenthalt in einer liebevollen, kompetenten Pflegestelle.
Wenn Sie sich für ein Tier von uns interessieren, dann lernen Sie es in der Pflegestelle kennen. Und wir Sie ;-)
Dies hilft uns, die richtigen Menschen für das Tier (und nicht umgekehrt!) zu finden.

Wir können nicht jedes Tieren übernehmen (vor allem nicht, wenn eine Entscheidung von jetzt auf gleich gefordert wird), helfen aber trotzdem gerne mit allen Mitteln, die uns zu Verfügung stehen.

Am besten kontaktieren Sie uns via email info@bergische-tierfreunde.de und nennen uns eine Rufnummer, unter der wir Sie erreichen können. Dann meldet sich direkt die Pflegestelle, die das Tier am besten kennt, bei Ihnen. Dies geschieht nicht immer taggleich, aber wir melden uns – versprochen!

Sofern das erste Telefongespräch dahingehend schließen lässt, dass es passen könnte –
wird ein Kennenlerntermin in der Pflegestelle vereinbart. Wie viele Treffen im Vorfeld (vor der endgültigen Vermittlung) nötig sind, dies wird von Fall zu Fall bzw. von Tier zu Tier individuell entschieden. Und selbstverständlich führen wir auch eine Vorkontrolle am zukünftigen Wohnort des Tieres durch und arbeiten mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Unsere Schutzgebühr für Hunde, egal ob klein oder groß, jung oder alt, schwarz oder weiß oder hübsch oder hässlich (wobei es keine hässlichen Tiere gibt ;-) ) oder gesund oder mit Handicap beträgt IMMER 300 Euro. Der Hund ist geimpft, gechipt, bei TASSO gemeldet, entwurmt und entfloht und hat einen internationalen Heimtierausweis. Selbstverständlich geben wir erwachsene Tiere nur kastriert ab. Bei der Vermittlung eines Jungtieres übernehmen wir auch nach der Vermittlung die Kosten für eine unter Umständen noch fällige Nachimpfung und sobald das dafür richtige Alter erreicht ist übernehmen wir sogar die Kosten für die Kastration! Bei kranken Tieren übernehmen wir nach Absprache weitere Behandlungs- und Medikamentenkosten, dies manchmal auch lebenslang…

Unsere Schutzgebühr für Katzen, egal ob klein oder groß, jung oder alt, schwarz oder weiß oder hübsch oder hässlich (wobei es keine hässlichen Tiere gibt ;-) ) oder gesund oder mit Handicap beträgt IMMER 130 Euro. Die Katze ist geimpft, gechipt, bei TASSO gemeldet, entwurmt und entfloht und hat einen internationalen Heimtierausweis. Selbstverständlich geben wir erwachsene Tiere nur kastriert ab. Bei der Vermittlung eines Jungtieres übernehmen wir auch nach der Vermittlung die Kosten für eine unter Umständen noch fällige Nachimpfung und sobald das dafür richtige Alter erreicht ist übernehmen wir sogar die Kosten für die Kastration! Bei kranken Tieren übernehmen wir nach Absprache weitere Behandlungs- und Medikamentenkosten, dies manchmal auch lebenslang…

Wir geben uns größte Mühe, nur ein passendes Mensch/Tier Team zu befürworten - denn nur so ist eine dauerhaft erfolgreiche, glückliche Vermittlung gewährleistet! Wenn wir glauben, dass Sie und das Tier nicht zusammenpassen, so werden wir Ihnen dies sagen und Ihnen auch die Gründe für unsere Entscheidung nennen. Denn das ist unser Credo: Ehrlichen, guten Tierschutz zu machen!!!

Und nun würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich für eines unserer Tiere interessieren und uns kontaktieren!