Diese Zeilen schreib uns anlässlich zu Fritz 16. Geburtstag sein Pflegefrauchen und wir möchten uns an dieser Stelle von Herzen bei ihr bedanken für all' die Liebe und Fürsorge, die sie ihm gibt.
Und wir bedanken uns natürlich auch bei seinen 5 Paten, die uns in finanzieller Sicht die bestmöglichste Pflege ermöglichen!

Hallo zusammen,

es wird Zeit mal wieder von Fritz zu erzählen. Letzte Woche durften wir seinen 16. Geburtstag feiern :o)))
Manches mal dachten wir, dass wir das nicht mehr erleben dürfen. Aber Fritzchen ist ein zähes Bürschen. Ich war in den letzten zwei Wochen aber wieder drei mal mit ihm beim TA.
Wieder seine Laufprobleme. Er hat es fies mit der Wirbelsäule.
Fritzchen ist aber ansonsten ein wirklich munteres Kerlchen, deshalb haben Frau Dr. Steppuhn und ichuns dazu entschlossen dem Buben nun Tabletten zu geben, damit er ohne Probleme laufen kann. Diese wirken auch.

Leider ist es wirklich nicht gut wegen den Herztabletten. Kann also dagegen wirken.Aber es ist auf jeden Fall besser so. Und wenn er deshalb den einen oder anderen Monat weniger erleben kann, dann aber wenigstens bis zum Schluss ohne Schmerzen laufen.
Das selbe gilt für sein Fressen. Der ist ja sowas von stur. Da er das Medikament für die Bauchspeicheldrüse bekommt, fütter ich ihm das, wonach ihm gerade ist. Außer er hat natürlich Durchfall oder Erbrechen, dann ganz klar Schonkost.
Das Intestinal Trockenfutter mag er ab wenigstens.

Die Tabletten für den Rücken haben noch einen Nachteil:
Fritzchen trinkt sehr viel und pinkelt auf Teufel komm raus.
Windeln halten bei ihm leider nicht so gut, obwohl ich mal eine andere Größe probieren möchte.
Was ich brauche sind dringend große Mengen an Wickelunterlagen.
Am Wochenende habe ich sechs volle Maschinen Handtücher und Decken gewaschen.
Nur von ihm ;o(

Nun noch mal zu Fritz seiner Gesundheit: Was auch nicht weg geht ist seine Schnoddernase.
Wenn man genau wissen will, was da los ist, müsste er in eine Klinik, da TA Steppuhn nicht die Gerätschaften hat um eine solche Untersuchung vorzunehmen. Und er müsste in Narkose.
Das aber ist riskant und ich hoffe, dass wir auch das Näschen noch in den Griff bekommen.

Aber wie gesagt, ansonsten ist er ein solch lieber knuffliger kleiner Kerl…………….
Herrlich wie er springt und hüpft wenn ich nach Hause komme J
Ich hoffe so sehr, dass wir das noch ganz lange erleben dürfen.

Das erst mal von hier.

Liebe Grüße

Anja




 







zurück -->